Frankfurt is big business

Obwohl Frankfurt Deutschlands Finanzmetropole ist – hier befindet sich eine der größten Börsen der Welt sowie ein riesiges Messegelände und die Europäische Zentralbank – gibt sich die Stadt alles andere als zugeknöpft. Frankfurt mag auf Wirtschaft und Handel ausgerichtet sein, aber es bietet seinen Besuchern jede Menge erstklassiger Kultur-, Gastronomie- und Einkaufsmöglichkeiten, und ist trotz seiner kosmopolitischen Ausstrahlung angenehm bodenständig und fußgängerfreundlich geblieben. Besuchen Sie Frankfurt zu jeder Jahreszeit, aber reisen Sie auf keinen Fall wieder ab, ohne das Nationalgetränk Ebbelwoi, Apfelwein, probiert zu haben, am besten in einer urigen Weinstube.

Diese Viertel sollten Sie in Frankfurt besuchen

Altstadt

Der Römerberg in Frankfurt
Der Römerberg gilt als schönster Platz Frankfurts

Kein Besuch Frankfurts wäre vollständig ohne einen Rundgang durch die Altstadt: Im historischen Stadtkern reiht sich eine Sehenswürdigkeit an die nächste. Im Zentrum befindet sich der Römerberg – ein mittelalterlicher Hauptplatz, gesäumt von bunten Fachwerkhäusern und dem imposanten Frankfurter Rathaus. Dieses Gebiet nördlich des Mains wurde im Zweiten Weltkrieg größtenteils dem Erdboden gleichgemacht, aber viele Gebäude wurden originalgetreu rekonstruiert und sind heute ein beliebtes Fotomotiv. Die Kulisse hat besonders zur Zeit des Weihnachtsmarktes etwas Magisches, wenn der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln in der Luft liegt.

Ein interessanter Ort ist die Paulskirche hinter dem Rathaus, in der 1848 die erste Verfassung Deutschlands entworfen wurde. Aber das wahre Juwel unter den Kirchen der Stadt ist der nahegelegene Kaiserdom, der im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Jahrhundertelang wurden die deutschen Kaiser in diesem imposanten Gebäude aus rotem Sandstein gekrönt, das von einem verschnörkelten gotischen Turm mit einer Aussichtsplattform überragt wird.

Wenn Sie mehr über Frankfurts faszinierende Vergangenheit erfahren möchten, besuchen Sie das Historische Museum. Kunstliebhaber dagegen sollten sich die neueste Ausstellung in der Schirn Kunsthalle oder die exzellente moderne Sammlung des Museums für Moderne Kunst ansehen.

Wenn Sie von dem vielen Sightseeing Hunger bekommen haben, finden Sie in der Kleinmarkthalle eine lokale Alternative zu den touristischen Restaurants rund um den Römerberg. An den zahlreichen Ständen dieser Markthalle wird so ziemlich alles verkauft, von der heimischen Forelle bis hin zum hausgemachten Käsekuchen. Für die beste Wurst der Stadt sollten Sie sich in die unvermeidliche Schlange vor der Kultmetzgerei Schreibers einreihen – probieren Sie dort unbedingt eine Frankfurter.

Innenstadt

Der Frankfurter Main Tower
Die Aussichtsplattform auf dem Frankfurter Main Tower

Rund um die Altstadt liegt die moderne Innenstadt und auf der Zeil, einer von Deutschlands umsatzstärksten Einkaufsstraßen, mischen sich auch Banker unter die Shopper und Schaufensterbummler. Dieser ein-kilometerlange Straßenabschnitt wird von zwei großen Plätzen – der Hauptwache und der Konstablerwache – begrenzt und ist eine reine Fußgängerzone, die zum Bummeln, Schaufenstergucken und Kaufen einlädt.

Wenn Ihr Geschmack (und Ihr Portemonnaie) eher in Richtung Luxuslabels und hochwertige Concept Stores tendieren, dann sollten Sie sich zur Goethestraße aufmachen, die die Alte Oper mit dem Goetheplatz verbindet. Diese elegante Gasse liegt auch in der Nähe der Großen Bockenheimer Straße, besser bekannt als „Fressgass“. Ein Bummel durch diese kulinarische Gegend gehört zu den besonderen Erlebnissen in Frankfurt. In den Cafés, Restaurants und Feinkostläden herrscht eine ansteckende Energie – am besten setzen Sie sich einfach an einen Tisch im Freien und beobachten das Treiben um Sie herum.

Eines der interessantesten Dinge, die Sie im südlich von hier gelegenen Finanzviertel machen können, ist, den Lift auf den Main Tower zu nehmen – es handelt sich um den einzigen Frankfurter Wolkenkratzer mit einer öffentlich zugänglichen Aussichtsplattform. Aus luftigen 200 Metern Höhe kann man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten erkennen, den Lauf des Mains verfolgen und den Grüngürtel um die Innenstadt bewundern.

Das trendige und hippe Moxy Frankfurt City Center ist mit seinen clever designten Zimmern und seiner einladenden Lobby ein praktisches Basislager für die Innenstadt. Das nahe gelegene luxuriöse Residence Inn Frankfurt City Center eignet sich hingegen ideal für Familien und Langzeitaufenthalte.

Sachsenhausen

Der Eiserne Steg
Der Eiserne Steg ist eine Fußgängerbrücke über den Main in Frankfurt

In Sachsenhausen, dem charmanten historischen Viertel südlich des Flusses, kommen Kulturliebhaber, Shopper und Barhopper gleichermaßen auf ihre Kosten. Der elegant geschwungene Eiserne Steg führt von der Altstadt direkt zum baumgesäumten Museumsufer, wo sich zehn Museen von Weltrang mit Kunst, Film, Weltkultur, Architektur und Design befassen. Das berühmteste unter ihnen ist das Städel Museum, das 700 Jahre europäischer Kunst zeigt. Von den Cafés der Uferpromenade aus hat man einen fantastischen Blick auf die Frankfurter Skyline.

Vom Museumsufer aus ist es nur ein kurzer Spaziergang zu den schrägen Boutiquen, hippen Cafés, traditionellen Bäckereien und trendigen Restaurants entlang der Schweizer Straße, der Hauptgeschäftsstraße von Sachsenhausen. Wenn Sie eine Alternative möchten, können Sie die nahe gelegene Brückenstraße anpeilen, wo sich junge, lokale Modedesigner und Lifestyle-Boutiquen angesiedelt haben. Lassen Sie auf keinen Fall das Bio-Eis von Bizziice aus.

Wenn Sie das lebhafte Frankfurter Nachtleben erkunden möchten, sollten Sie sich in die Kopfsteingassen von Alt-Sachsenhausen aufmachen, in dessen traditionellen Gasthäusern Sie sich wunderbar kulinarisch verwöhnen lassen können. Neben dem berühmt berüchtigten Ebbelwoi gehören hier ebenfalls diverse regionale Spezialitäten auf die Speisekarte, etwa Tafelspitz mit echter Frankfurter Grüner Soße mit vielen Kräutern.

Für urbane Entdecker lohnt es sich, ein paar Schritte weiter in östlicher Richtung zum Deutschherrnufer zu ziehen, wo ein ehemaliges Schlachthofgelände zu einem hippen, postmodernen Uferviertel mit Büro- und Wohngebäuden umgewandelt wurde.

Bahnhofsviertel

Frankfurts berüchtigtes Rotlichtviertel in der Nähe des Bahnhofs hat sich zu einem der interessantesten Orte der Stadt gemausert. Das Viertel ist ein multikultureller Schmelztiegel, in dem neue Galerien, Clubs, Speakeasy-Bars und moderne Restaurants Seite an Seite mit Imbissständen, die Spezialitäten aus aller Welt anbieten, koexistieren. Von hier aus sind sowohl das Finanzviertel, als auch hervorragende Einkaufsmöglichkeiten und die charmante Altstadt leicht zu erreichen.

Die zwielichtigen Seiten des Bahnhofsviertels beschränken sich heute größtenteils auf die Taunusstraße, die in starkem Kontrast zur parallel verlaufenden Kaiserstraße steht, einem Prachtboulevard, der von edlen Wohnhäusern aus dem 18. Jahrhundert flankiert wird. Theater-Aficionados sollten sich die Aufführungen des renommierten English Theatre Frankfurt ansehen, dem größten englischsprachigen Theater auf dem Kontinent. Um dem städtischen Trubel zu entfliehen, bietet sich ein Spaziergang oder eine Joggingrunde unter den Palmen, Zitronen- und Feigenbäumen der Nizzagärten am Flussufer an, die ein mediterranes Flair verbreiten.

In dieser Gegend zählt das Roomers, Frankfurt, a Member of Design Hotels™ zu den besten Unterkünften. Es handelt sich um ein einzigartiges Boutique-Hotel, das den Geist des Bahnhofsviertels perfekt einfängt und dessen burlesque Cocktailbar zu den angesagtesten in Frankfurt gehört. Ein weiterer praktischer Ausgangspunkt ist das Le Méridien Frankfurt, das gleich um die Ecke liegt. Es verbindet einen historischen Flügel mit einem modernen Anbau und serviert in seiner Legacy Bar & Grill ausgefallene Drinks und Grillspezialitäten in legerem Ambiente.

Westend

Der Palmengarten in Frankfurt
Der Palmengarten besteht aus thematischen Gärten und riesigen Gewächshäusern

Im späten 19. Jahrhundert errichteten sich Banker und Unternehmer prächtige Villen in den baumgesäumten Straßen des Westends. Dieses nördlich vom Hauptbahnhof gelegene Viertel hat sich seine ruhige, vornehme Atmosphäre bis heute bewahrt. Einige der schönsten Häuser befinden sich in der Ulmen- und Siesmayerstraße.

Im Westend befindet sich auch das weitläufige Frankfurter Messegelände, dessen Messeturm (entworfen vom amerikanischen Architekten Helmut Jahn) heraussticht wie ein besonders großes Kind auf einem Klassenfoto. Eine der besten Unterkünfte in dieser Gegend ist das Frankfurt Marriott Hotel – mit seinen 159 Metern Höhe ist es das höchste Hotel Deutschlands. Es erwartet Sie ein atemberaubender Blick auf die Skyline, sowie eine stilvolle amerikanische Sportbar. Ebenfalls in der Nähe des Messegeländes befindet sich das kosmopolitische Gekko House, Frankfurt, a Tribute Portfolio Hotel, in dessen entspanntem Restaurant Chicago Williams kühles Bier und leckere Grillspezialitäten locken.

Kinder dabei? Gehen Sie mit ihnen ins renommierte Senckenberg Naturmuseum. Hier erwarten sie Mammuts und Mumien, Komodowarane und Zwergpferde – ja, sogar ein T-Rex samt Dinosaurier-Kollegen – was für stundenlange Unterhaltung sorgen dürfte. Ein anderer spannender Ausflug führt in den weiter nördlich gelegenen Palmengarten mit seinen Themengärten und riesigen Gewächshäusern. Dieses botanische Wunderland geht in zwei weitere Parks über, sowie den beeindruckenden Hauptcampus der Frankfurter Universität.

Bornheim

Bornheim gehört ganz klar zu den charmantesten Stadtteilen Frankfurts: das Viertel ist für seine kleinstädtische Atmosphäre, Gründerzeit-Architektur und ein vielfältiges Angebot an Cafés und Bars bekannt. Die hohe Konzentration an traditionellen Lokalen hat dem ehemaligen Arbeiterviertel schon vor über einem Jahrhundert den Spitznamen „lustiges Dorf" eingebracht.

Die drei Kilometer lange Berger Straße bildet das Rückgrat Bornheims – sie beginnt nordöstlich der Innenstadt am Bethmannpark und seinem zauberhaften chinesischen Garten. Mit ihrer guten U-Bahn-Anbindung eignet sich die Berger Straße wunderbar für Shopping. Von fairer Mode und Büchern bis hin zu Vintage-Kleidung und Sammlerstücken ist alles dabei. Die Einheimischen erledigen ihre Einkäufe zweimal wöchentlich auf dem regen Bauernmarkt, der neben dem kleinen Uhrtürmchen stattfindet.

Traditionelles Flair finden Sie am oberen Ende der Berger Straße, wo Sie sich in bodenständigen Gaststätten wie dem Apfelwein Solzer bei regionalen Gerichten und Ebbelwoi entspannen können. Probieren Sie unbedingt den „Handkäs mit Musik“, einen marinierten Weichkäse mit rohen Zwiebeln. Eine Besichtigung wert ist auch das hübsche Fachwerk-Rathaus von Bornheim, das nur einen kurzen Spaziergang weiter nördlich liegt.

Wer dagegen Sightseeing und Verkostung verknüpfen will, der kann sich auf eine Stadtrundfahrt durch die Stadt mit dem Ebbelwei-Express begeben. Auf der rund 1-stündigen Fahrt können Sie diverse regionale Spezialitäten kosten, während Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen.

Weiterführende Informationen

Das öffentliche Verkehrssystem in Frankfurt umfasst ein Netz aus U-Bahnen, Straßenbahnen, Bussen und S-Bahn-Linien. Die S-Bahn-Linien S8 und S9 fahren in nur elf Minuten viermal stündlich vom internationalen Flughafen Frankfurt ins Stadtzentrum. Wenn Sie an einem Tag mehr als drei Fahrten in der Stadt unternehmen, ist es billiger, eine Tageskarte anstatt Einzelfahrkarten zu kaufen. Auf der Website der Verkehrsbetriebe finden Sie alle Tarifinformationen und erhalten Hilfestellung für ihre Streckenplanung.

Ein fantastisches Angebot für Museumsliebhaber ist das MuseumsuferTicket: Damit erhalten Sie Zugang zu 37 Museen an zwei aufeinander folgenden Tagen. Ein weiteres Sparticket ist die Frankfurt Card, mit der man einen oder zwei Tage lang unbegrenzt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren kann und bis zu 50 % Rabatt auf Führungen, Museen und andere Attraktionen erhält.





Veröffentlicht am: Juli 26, 2022

Unterkünfte

Jetzt buchen ab 134 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 114 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 88 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 105 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 86 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 92 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 77 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 141 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 134 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 135 USD / Nacht

Verwandte Artikel

Entdecken

12 traumhafte Hotels, die zu einer Zeitreise einladen

Entdecken

10 unschlagbare Gründe für eine Balkan-Reise

Entdecken

Genießen Sie in diesem Sommer Deutschlands schönste Städte

Marriott Bonvoy Logo

Kostenlose Mitgliedschaft, unbegrenzte Möglichkeiten

Sammeln Sie Punkte, die Sie für unvergleichliche Erlebnisse und kostenlose Übernachtungen in unseren außergewöhnlichen Hotelmarken einlösen können.

Kostenlos anmelden
Folgen Sie uns: