Von Italien bis nach Tansania: An diesen 8 wunderschönen Urlaubszielen erwarten Sie traumhafte Naturwunder am See

von Izabella Meczykowski zu Natur & Outdoor

Wenn Sie sich nach Wärme, einem Blick aufs Wasser und Erholung im Freien sehnen, ist Ihr Urlaubsvorhaben am Meer aufgrund der Menschenmassen oft mit Stress verbunden. Verlegen Sie Ihren Strandurlaub stattdessen an einen dieser acht atemberaubenden Seen, an denen das Wasser schön ruhig ist und sich der Besucherandrang in Grenzen hält. Diese Urlaubsorte haben weit mehr zu bieten, als ihr ruhiges Erscheinungsbild auf den ersten Blick vermuten lässt.

Genfersee, Schweiz

Panoramablick auf den Genfersee in der Schweiz

Der Genfersee hat etwas Magisches. (Foto: Getty Images)

Der Genfersee ist nicht nur der größte See der Schweiz, sondern zieht auch mit seinem schimmernden saphirblauen Wasser zahlreiche Besucher an. Die Küste ist übersät mit Orten, die nur darauf warten, entdeckt zu werden – von den kopfsteingepflasterten Gassen und sagenumwobenen Schlössern von Montreux bis hin zu den Verwaltungsgebäuden und dem kosmopolitischen Glanz Genfs.

Trotz seiner Nähe zu den Alpen ist das Wetter am Genfersee überraschend mild, weshalb Schwimmen im Sommer zu den beliebtesten Aktivitäten gehört. Als Beweis dafür dienen die rund hundert öffentlichen Strände rund um den See wie Genève Plage (mit Schwimmbecken und Rutschen) oder das familienfreundliche Baby Plage.

Falls Sie lieber im Trockenen bleiben möchten, können Sie alternativ an Bord eines charmanten Raddampfers gehen und eine romantische Ausflugsfahrt auf dem Genfersee unternehmen. Die imposanten Belle-Époque-Schiffe verkehren seit mehr als 100 Jahren auf dem See und spiegeln die Opulenz und den Optimismus dieser Zeit wider, ähnlich wie das Grand Hotel Suisse Majestic, Autograph Collection in Montreux.

Wenn Sie sich gutes Essen direkt am Wasser gönnen möchten, ist die Fiskebar im The Ritz-Carlton Hotel de la Paix eine ausgezeichnete Wahl. Es handelt sich um das erste Restaurant in Genf, das nordische Fusionsküche serviert. Kosten Sie skandinavisch inspirierte Gerichte wie eingelegten, gesalzenen und geräucherten rohen Fisch oder confierte Rinderbäckchen und genießen Sie dabei einen herrlichen Blick auf den glitzernden See.

Genießen Sie nach dem Abendessen einen Signature Cocktail in der FRED by Fiskebar; Die acht fantasievollen Cocktails im Menu kombinieren Kunstfertigkeit und Erzählungen, die von der Überlieferung der nordischen Mythologie und dem skandinavischen Erbe inspiriert wurden.

Malawisee: Tansania, Malawi und Mosambik

Ein Fischerboot bei Sonnenuntergang am Cape MacLear, Malawisee, Afrika

Entdecken Sie die Welt rund um den Malawisee. (Foto: Getty Images)

Der Malawisee ist Teil des Great Rift Valley und einer der ältesten und tiefsten Seen der Welt, dessen tiefste Stellen sich weit unter den Meeresspiegel befinden.

Dieses ruhige, klare und warme Gewässer bietet eine große Bandbreite an Wassersportarten und Aktivitäten auf dem Wasser, von Kajakfahren bis hin zum Segeln. Ein besonderes Highlight ist jedoch die Unterwasserwelt: Der See beherbergt etwa 850 Buntbarsch-Arten und faszinierende Felsformationen.

Selbst die einfachste Schnorchelausrüstung bietet Ihnen spektakuläre Einblicke, insbesondere im Malawisee Nationalpark, einem UNESCO-Weltnaturerbe. Wenn Sie dagegen die Tiefen des Sees erkunden möchten, finden Sie auch allerhand Tauchschulen entlang des Seeufers.

Bleder See, Slowenien

Das blaugrüne Wasser des Bleder Sees ist schlichtweg bezaubernd: Der kleine See ist von dramatischen Berggipfeln umgeben, mit Sloweniens ältester Burg, die über seinem Ufer thront. Darüber hinaus erhebt sich inmitten des Sees die einzige natürliche Insel des Landes, auf der märchenhaft die Kirche Maria Himmelfahrt steht.

Thermalquellen erwärmen das kristallklare Wasser des Sees zwischen Juni und August auf schwimmfähige Temperaturen, während viele Gäste den See auch gerne mit dem Ruderboot oder Stand-up-Paddleboard (SUP) erkunden. Zudem lädt die sechs Kilometer lange Küstenlinie des Sees zu einem schönen Spaziergang ein.

Für ein meditatives Erlebnis sollten Sie an Bord einer Pletna gehen, ein traditionelles Boot mit flachem Boden, das nach dem Vorbild der venezianischen Gondel konzipiert wurde. Täglich werden mit der Pletna mehrere Fahrten von und zur Bleder Insel angeboten. Für den ultimativen Adrenalinkick, können Sie sich dagegen für eine Canyoning- oder Raftingtour in einem der nahe gelegenen Flüsse anmelden.

Comer See, Italien

Aussicht auf dem Comer See vom Schloss Vezio, Varenna, Lombardei, Italien

Genießen Sie den Blick auf Varenna am Comer See. (Foto: Getty Images)

Die unberührte natürliche Schönheit und die von Bergen gesäumten Ufer des Comer Sees ziehen seit Jahrhunderten Besucher an. Dennoch verströmt dieser norditalienische See immer noch einen Hauch von Exklusivität, den er zum großen Teil den luxuriösen Villen und charmanten Seedörfern zu verdanken hat, die seine Küste säumen.

Como ist sicherlich die bekannteste Stadt am Comer See. Es lohnt sich jedoch auch, die malerischen Dörfer entlang des Seeufers zu erkunden wie etwa Bellagio, das wegen seiner Schönheit und Einzigartigkeit den Beinamen „Perle des Comer Sees“ trägt. Schlendern Sie über die Uferpromenade der Stadt in Richtung Villa Melzi und ihren gepflegten Gärten. Laufen Sie im Anschluss durch die steinernen Gassen und Treppen von Bellagio und kühlen Sie sich mit einem Gelato in einem der vielen Cafés der Stadt ab.

Der beste Weg, sich ein Bild vom Comer See zu machen, ist es mit dem Boot über den See zu schippern, sei es, um die atemberaubenden Villen am See zu betrachten oder die steile Bergkulisse zu genießen. Falls eine private Bootstour Ihr Budget sprengen sollte, können Sie auch die örtliche Fähre in Betracht ziehen.

Für Aktivreisende sind Windsurfen und Kitesurfen im nördlichen Teil des Sees beliebt, wo der Wind stehts zu wehen scheint.

Loch Ness, Schottland

Atemberaubende Aussicht auf Urquhart Castle, Loch Ness, Schottland

Es herrschen zahlreiche Legenden rund um Loch Ness. (Foto: Getty Images)

Mit einer Länge von 37 Kilometern, einer mittleren Breite von nur anderthalb Kilometern und einer Tiefe, die tiefer ist als die Nordsee, übt Loch Ness seit langem eine Anziehungskraft auf Reisende aus. Natürlich kennt jeder den Mythos von „Nessie“, dem sagenumwobenen Ungeheuer von Loch Ness, der sicherlich zahlreiche Besucher an diesen kühlen, schmalen See zieht, der sich zwischen Inverness und Fort Augustus befindet.

Aber noch spannender als das Sichten von Monstern ist es, die natürliche Schönheit und Romantik der schottischen Highlands, die den See umgeben, bei einer Bootstour zu genießen: Das zerfallende Urquhart Castle, das sich vor sanften grünen Hügeln erhebt, bietet einen beeindruckenden Anblick.

Vergessen Sie Ihr Fernglas nicht. Während Sie Nessie wahrscheinlich nicht erspähen werden, gibt es hier viele Tiere in freier Wildbahn, und es ist gut möglich, dass Sie während der Bootsfahrt Steinadler, Baummarder und sogar Otter zu sehen bekommen.

Die herrlichen Landschaftsbilder von Loch Ness können auch beim Wandern oder Radfahren auf dem Loch Ness 360° Trail genossen werden, der sich um den gesamten See schlängelt.

Viktoriasee: Uganda, Tansania und Kenia

Fischerboot am Viktoriasee, Uganda, Afrika

Bewundern Sie die Pracht des Viktoriasees. (Foto: Getty Images)

Der Viktoriasee ist zweifellos großartig – er ist der größte See Afrikas und der zweitgrößte Süßwassersee der Welt – aber die Freuden, die er bietet, sind ganz unkompliziert: Es ist ein Ort zum Entspannen und Erholen.

Eingebettet zwischen Tansania, Uganda und Kenia erstreckt sich der See über erstaunliche 68.000 Quadratkilometer und beheimatet zwei wichtige Sehenswürdigkeiten: den Rubondo Island National Park, den größten Inselpark Afrikas, und den Archipel der Ssese-Inseln.

Erkunden Sie diese außergewöhnlichen Orte bei einer Bootstour und halten Sie Ausschau nach typischen Fischerdörfern des Luo-Stammes, die an der Küste zu finden sind.

Nach einem ergiebigen Angeltag (mehr als 200 Fischarten hausen im Viktoriasee) oder einer erstklassigen Vogelbeobachtung entlang der Küste, die ebenfalls eine Reihe seltener Arten beheimatet, können Sie entweder in einer verträumten Lodge auf einer der Inseln des Sees oder aber im eleganten Protea Hotel Entebbe direkt am See außerhalb von Kampala zur Ruhe kommen.

Tuz Gölü, Türkei

Luftaufnahme des Tuz Gölü Sees. Salzsee. Rosafarbenes Salzwasser.

Entdecken Sie den berühmten „roten“ See. (Foto: Getty Images)

Der riesige Salzsee Tuz Gölü in der Zentraltürkei sieht aus wie aus einer anderen Welt – im wahrsten Sinne des Wortes. Im Frühjahr färbt sich das flache Wasser traditionell rosarot. Sobald die Niederschläge im Mai, Juni und Juli abnehmen (und der Salzgehalt aufgrund dessen zunimmt), vertieft sich die Farbe zu einem marsähnlichen Rot.

Die Algen, die für diesen Farbwechsel verantwortlich sind, dienen als Nahrung für die hier beheimateten Flamingokolonien. Im Winter ist der See dagegen einer der wichtigsten Überwinterungshabitate für Zugvögel, was ihn zu einem Eldorado für Vogelbeobachtungen macht.

Es gibt diverse Tagesausflüge an den See von Kappadokien aus, eine Region in Zentralanatolien, die für den Göreme-Nationalpark bekannt ist. Der Nationalpark bietet faszinierende Landschaften aus prähistorischen Felsformationen, die bereits im vierten Jahrhundert besiedelt waren und in dessen Höhlen im 10. bis 13. Jahrhundert Städte und Kirchen gehauen wurden.

Päijänne, Finnland

Luftaufnahme des Pulkkilanharju-Kamms am Päijänne-See, Finnland

Finnlands Land der Seen wird Sie in Staunen versetzen. (Foto: Getty Images)

Der Päijänne-See ist eine wichtige Quelle für sauberes Wasser in Finnland und berühmt für seine Oser – Gletscherlandschaften, die in der letzten Eiszeit geformt wurden. Diese langen, schmalen und sandigen Inseln voller isolierter Lagunen sind der ideale Ort für einen ruhigen Strandtag. Päijänne liegt in der finnischen Seenplatte, einer labyrinthartigen Landschaft aus Seen, Inseln, Flüssen und Kanälen. Stand-up Paddleboarding und Bootfahren (Segelboot, Motorboot und Kanu) sind beliebte Sommeraktivitäten, während Reiseveranstalter im Winter Eisangeln und sogar Schneemobilfahrten auf dem zugefrorenen See anbieten. Planen Sie einen Besuch im Nationalpark Päijänne im südlichen Teil des Sees, der aus mehr als 50 winzigen Inseln besteht, darunter die besuchenswerte Insel Kelvenne. Hier können Sie auf einem neun Kilometer langen Wanderweg die gesamte Insel umrunden.

Veröffentlicht am: October 28, 2022

Unterkünfte

Jetzt buchen ab 223 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 246 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 647 USD / Nacht

Verwandte Artikel

Natur & Outdoor

Die Reise Ihres Lebens: Erkunden Sie Südafrikas Weinland und Garden Route

Natur & Outdoor

Entdecken Sie die außergewöhnlichsten Naturkulissen in diesen 9 Nationalparks rund um die Welt

Natur & Outdoor

Die außergewöhnlichsten Strände der Welt warten – hier können Sie den Sprung wagen

Sorgenfrei reisen

Bestpreisgarantie
Flexible Stornierungsrichtlinien
Höchste Hygienestandards
Kontaktlose Serviceangebote
Folgen Sie uns: