Ostafrika ist mit seinem ganzjährig beständigen Wetter, der einzigartigen Tierwelt und den herausragenden Kulturschätzen eines der aufregendsten Reiseziele der Welt. In Kombination mit den traumhaften weißen Sandstränden, den weltberühmten Safarimöglichkeiten und einer Reihe pulsierender Städte warten hier jede Menge aufregende Abenteuer auf Sie. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ihren Aufenthalt bestmöglich gestalten können.

Entspannen Sie an paradiesischen Stränden

Frau geht an einem idyllischen Strand spazieren

Die vom Indischen Ozean gesäumte Küste Ostafrikas ist eine der traumhaftesten der Welt, mit idyllischen Inseln und wunderschönen Riffen, die direkt vor der Küste liegen (Foto: Getty Images)

Die atemberaubende Küste Ostafrikas erstreckt sich über mehr als 4.500 km und bietet endlose weiße Sandstrände, die vom warmen türkisfarbenen Wasser des Indischen Ozeans gesäumt werden. Vor der Küste befinden sich verträumte Inseln, Korallenriffe und eine faszinierende Unterwasserwelt, die nur darauf wartet, von Ihnen erkundet zu werden.

Kenias Küstenmetropole Mombasa lädt zu einer Kombination aus Städtetrip und Strandurlaub ein. Die unberührten und entspannten Strände von Malindi, Watamu und Diani eignen sich perfekt zum Tauchen und Schnorcheln. Nehmen Sie außerdem an einer einzigartigen Walhai-Beobachtungstour teil oder segeln Sie auf einer traditionellen Dhow-Bootsfahrt dem Sonnenuntergang entgegen.

Die Inseln der ostafrikanischen "Swahili-Küste", darunter Kenias Lamu-Archipel und Tansanias legendäre "Gewürzinsel" Sansibar, bieten einen faszinierenden Einblick in die Kultur der Swahili und den jahrhundertelangen internationalen Handel, der die historischen UNESCO-Welterbe-Zentren Lamu Old Town und Sansibars Stone Town geprägt hat.

Nur 35 km von Sansibar entfernt können Sie sich auf dem Festland auf eine aufregende Safari in Kenia oder Tansania freuen, wo sich Ihnen das exotische Reich ostafrikanischer Wildtiere präsentiert. Entspannen Sie im Anschluss auf Sansibar in einem traditionellen, mit Makuti-Stroh gedeckten Zimmer mit Meerblick im Nungwi Beach Resort by Turaco.

Begeben Sie sich auf ein urbanes Abenteuer

Junge Frau in einer Stadt

Spannende Städte voller Kultur sind die ideale Ergänzung zu den Naturerlebnissen in Ostafrika, sei es die kenianische Hauptstadt Nairobi, Dar es Salaam in Tansania oder die ruandische Hauptstadt Kigali (Foto: Getty Images)

Ostafrika ist zwar für seine unglaublichen Wildtierbegegnungen bekannt, aber Sie sollten nicht vergessen, dass es neben der Fülle an Naturschönheiten auch lebendige Stadtlandschaften gibt, die es wert sind, erkundet zu werden.

Kenias Hauptstadt Nairobi hat eine blühende Nachtszene. Freuen Sie sich auf hippe Viertel mit pulsierender Live-Musik und angesagten DJs, coole Cafés, in denen Sie bei einer Tasse des weltberühmten kenianischen Kaffees das rege Stadtleben auf sich wirken lassen können, und schicke Restaurants und Bars in luftiger Höhe. Zu Letzteren gehören auch die fünf international ausgerichteten Restaurants des JW Marriott Hotel Nairobi. Dieses hoch über dem gehobenen Stadtteil Westlands gelegene Refugium bietet auch ein luxuriöses Spa, in dem Sie sich nach einem langen Erkundungstag verwöhnen lassen können.

Das an der Swahili-Küste in Tansania gelegene Dar es Salaam lockt mit großartigen Shoppingmöglichkeiten, Museen und Galerien – alles nur einen Katzensprung vom Indischen Ozean entfernt. Das geschmackvolle und ruhige Protea Hotel Dar es Salaam Courtyard ist der perfekte Ausgangspunkt für Erkundungstouren. Der üppig begrünte Innenhof und der Pool bieten eine willkommene Abwechslung nach einem Tag voller Sehenswürdigkeiten und Eindrücke in der Stadt.

Verbringen Sie ein paar Nächte im Four Points by Sheraton Kigali, bevor Sie zu Ihrem Gorilla-Trekking in Ruanda aufbrechen, um das fantastische Straßenessen, die Kunst und die Musik in Nyamirambo zu genießen und durch die lebhaften Bars und Restaurants im grünen Kimihurura, kurz "Kimi", zu stöbern.

Freuen Sie sich auf spannende Wildtierbegegnungen

Elefanten

Von den "Big Five" – Nashorn, Löwe, Leopard, Büffel und Elefant – bis hin zum Gorilla-Trekking finden sich in Ostafrika zahlreiche Möglichkeiten für einmalige Wildtier-Erlebnisse (Foto: Getty Images)

Mit einigen der bekanntesten Wildtierreservate und der spektakulärsten Tierwelt der Erde ist Ostafrika nicht nur der Ursprungsort von Safaris, sondern auch das weltweit beliebteste Ziel für Gorilla-Trekking.

Mit zwanzig stilvollen Zelten mit eigenem Bad und Blick auf das legendäre Masai Mara-Reservat ist die JW Marriott Masai Mara Lodge eine luxuriöse Safari-Lodge, in der Sie mitten im Geschehen sind. Von hier aus ist es nur eine kurze Fahrt in das Reich der "Big Five" Afrikas – Nashorn, Löwe, Leopard, Büffel und Elefant. Außerdem ist es nicht weit zu den berühmten Ebenen, wo die "Große Migration" mehr als 1,5 Millionen Gnus sowie Tausende von Zebras und Gazellen im Uhrzeigersinn um die Masai Mara und Tansanias atemberaubenden Serengeti-Nationalpark und das Ngorongoro-Schutzgebiet zieht. In der Lodge können sich die Gäste vor der nächsten Etappe ihres Abenteuers entspannen und neue Kraft tanken. 

In Sambia haben die Gäste der Protea Hotel Lusaka Safari Lodge dagegen ihr eigenes privates Wildreservat direkt vor der Haustür, nur dreißig Autominuten von der Hauptstadt Lusaka entfernt. Sie haben auch die Möglichkeit, einige der zwanzig Nationalparks des Landes zu besuchen, darunter die spektakulären South Luangwa, Kafue und der Lower Zambezi.

Abenteuerlustige Ruanda-Reisende können das ultimative Wildtier-Abenteuer erleben, indem sie im Volcanoes National Park zu den Berggorillas wandern. Im Nyungwe National Park in Ruanda und in den Mahale Mountains in Tansania können Sie dagegen wilde Schimpansen in freier Wildbahn beobachten.

Sammeln Sie wertvolle kulturelle Erfahrungen

Regenbogen über den Victoriafällen

Die Victoriafälle bieten nicht nur einen spektakulären Anblick, sondern sind auch Schauplatz faszinierender historischer Geschichten (Foto: Getty Images)

Afrika ist als "Wiege der Menschheit" bekannt und beherbergt Fossilien aus allen wichtigen Phasen der menschlichen Evolution. Viele dieser Entdeckungen wurden in der Olduvai-Schlucht in Tansania gemacht. Die Ausgrabungsstätte und das Museum der Olduvai-Schlucht, das heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, sind ein faszinierender Zwischenstopp auf dem Weg zum Serengeti-Nationalpark. In Tansanias Hafenstadt Dar es Salam können Sie sich dagegen auf Musik, Theater und Kunst freuen. Ein Highlight ist das Open-Air Makumbusho Cultural Centre & Village Museum, in dem das reiche kulturelle Erbe des Landes präsentiert und traditionelle Tanzvorführungen dargeboten werden.

Ein Aufenthalt im Protea Hotel Livingstone in Sambias touristischem Zentrum in der Nähe der mächtigen Victoriafälle bietet Ihnen die Möglichkeit, sich im Livingstone-Museum über wichtige Ereignisse in der Geschichte Ostafrikas zu informieren. Schlendern Sie im Anschluss durch die historische Stadt, die nach dem schottischen Entdecker und Missionar Dr. David Livingstone benannt ist, der 1855 die Fälle besuchte.

In Kenia und Nordtansania haben Sie die Möglichkeit, lokale Maasai-Stammesgemeinschaften zu besuchen und einige der vielen Maasai zu treffen, die als Tierpfleger und Fremdenführer arbeiten. Das Tribe Hotel, Nairobi, a Member of Design Hotels würdigt die reiche Stammeskultur des Kontinents mit 900 handgefertigten Artefakten und einer authentischen, kenianischen Architektur.

Genießen Sie Wellness und Entspannung

Victoriafälle, Simbabwe

In Ostafrika gibt es unzählige Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren, mit einigen der schönsten Kulissen der Welt – nicht zuletzt den Victoriafällen (Foto: Getty Images)

Ganz gleich, ob Sie etwas für Ihre Fitness tun, sich in der Natur zurückziehen oder einen Wellnessurlaub machen möchten – in Ostafrika finden Sie zahlreiche Möglichkeiten, etwas für Ihr Wohlbefinden zu tun.

Von den beeindruckenden Viktoriafällen bis hin zu hohen Bergen wie dem Kilimandscharo und dem Mount Kenia, den glitzernden Großen Seen in Afrika, darunter Victoria und Tanganjika, und den regenwaldbedeckten Gipfeln des Volcanoes-Nationalparks in Ruanda – die Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren sind schier unendlich.

Achten Sie darauf, Ihrem Körper einen angenehmen Ausgleich zu Ihrem Ostafrika-Abenteuer zu gönnen – das Saray Spa im Kigali Marriott Hotel in Ruandas Hauptstadt ist die perfekte Ruheoase für ein entspanntes Bad, einen Saunagang und eine Massage, bevor Sie die Heimreise antreten.

Das Ciêla, Lusaka, a Tribute Portfolio Resort and Spa am Rande der sambischen Hauptstadt, bietet alles, was man sich von einem erholsamen Aufenthalt wünscht: einen Golfplatz, einen großen Innen- und Außenpool, einen Fitnessraum und helle, moderne Zimmer mit Blick auf das weitläufige Gelände des Resorts. Im Spa können Sie aus einer Reihe von Behandlungen wählen, die natürliche lokale Inhaltsstoffe wie Sandelholz, Kaffee und Affenbrotbaum enthalten, oder im Hydrotherapieraum den gesamten Stress des Alltags hinter sich lassen.

Veröffentlicht am: Mai 03, 2024

Zuletzt geändert am: Mai 09, 2024

Unterkünfte

Jetzt buchen ab 181 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 196 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 4208 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 244 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 291 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 135 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 216 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 147 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 249 USD / Nacht

Verwandte Artikel

Entdecken

12 traumhafte Hotels, die zu einer Zeitreise einladen

Entdecken

10 unschlagbare Gründe für eine Balkan-Reise

Entdecken

Genießen Sie in diesem Sommer Deutschlands schönste Städte

Marriott Bonvoy Logo

Kostenlose Mitgliedschaft, unbegrenzte Möglichkeiten

Sammeln Sie Punkte, die Sie für unvergleichliche Erlebnisse und kostenlose Übernachtungen in unseren außergewöhnlichen Hotelmarken einlösen können.

Kostenlos anmelden
Folgen Sie uns: