Mit seinen hohen Gipfeln, bewaldeten Inseln und antiken Schätzen ist Nordgriechenland ein magisches Reiseziel (Foto: Getty Images)

Mit seinen idyllischen Seen und hoch aufragenden Gipfeln, feinsandigen Stränden und bewaldeten Inseln ist der Norden Griechenlands ein Reiseziel wie aus dem Bilderbuch. Darüber hinaus ist die Region reich an antiken und mittelalterlichen Schätzen. Sie liegen versteckt zwischen modernen Städten, die sich bis heute ihre eigene kulturelle Identität bewahrt haben. Das Herzstück der Region bildet die beliebte Stadt Thessaloniki mit ihren zahlreichen historischen Stätten, ihrer ausgezeichneten Küche und ihrem pulsierenden Nachtleben.

Besuchen Sie das charmante Thessaloniki

Thessaloniki, Griechenland

Nehmen Sie sich ein paar Tage Zeit, um den ganzen Charme von Thessaloniki auf sich wirken zu lassen (Foto: Getty Images)

Die zweitgrößte Stadt Griechenlands, Thessaloniki, ist nicht nur reich an Geschichte, sondern auch ein Magnet für Liebhaber der zeitgenössischen Kultur und der vorzüglichen regionalen Küche Nordgriechenlands. Die lebhafte Strandpromenade der Stadt wird vom berühmten Weißen Turm und den alten Docks gesäumt. Diese wurden in ein kulturelles Zentrum umgewandelt, in dem sich unter anderem das Museum für Fotografie und das Experimental Center For The Arts befinden. Machen Sie einen Spaziergang zur Oberstadt mit ihren byzantinischen Stadtmauern und genießen Sie von dort einen herrlichen Blick über ganz Thessaloniki samt Bucht.

In der Stadt finden sich noch mehr Spuren des byzantinischen Einflusses in Form von prächtigen Kirchen wie Agia Sofia und Agios Dimitrios. Weitere nennenswerte Stätten sind der römische Galerius-Bogen, die Rotonda und das Forum sowie das Haus von Atatürk. Die beeindruckendste Antikensammlung ist dagegen im Archäologischen Museum von Thessaloniki untergebracht.

Besucher können sich in Thessaloniki auf eine facettenreiche Küche freuen, die sich oft aus den osmanischen, sephardischen und modernen griechischen Einflüssen der Stadt zusammensetzt. Ein gutes Beispiel dafür ist das Botargo im MonAsty, Thessaloniki, Autograph Collection, das eine Mischung aus traditionellen Rezepten, frischen saisonalen Produkten und modernem Flair bietet. Das Hotel liegt gleich um die Ecke des zentralen Aristotelous-Platzes und verfügt über eine stilvolle Poolbar auf dem Dach – perfekt, um bei einem erfrischenden Cocktail zu entspannen und dabei die atemberaubende Aussicht auf Thessaloniki zu genießen.

Lassen Sie sich von der atemberaubenden Natur Nordgriechenlands verzaubern

Der Olymp, Griechenland

Jenseits von Thessaloniki warten in Nordgriechenland eine ganze Reihe von Abenteuern, unter anderem in den Bergen des Olymps (Foto: Getty Images)

Nordgriechenland birgt einige der dramatischsten Landschaften des Landes, insbesondere den Olymp, die mythische Heimat der antiken Götter. Er erhebt sich fast 3.000 Meter aus dem Meer und es ist möglich, den Gipfel in Mytikas innerhalb eines Tages zu erklimmen und wieder abzusteigen. Den meisten Besuchern reicht jedoch ein Spaziergang in die Enipeas-Schlucht vom hübschen Dorf Litochoro aus.

Es gibt auch zwei interessante Ziele für Vogelliebhaber. Im äußersten Nordwesten Mazedoniens, direkt an der albanischen Grenze, umfasst der Prespa-Nationalpark wilde Wälder und zwei miteinander verbundene Seen, die Wasservögeln wie Kormoranen, Reihern, Haubentauchern und Pelikanen ein Zuhause bieten. Auch der Kerkini-See nordöstlich von Thessaloniki beherbergt rund dreihundert Vogelarten und sogar eine Herde von Wasserbüffeln.

Bewundern Sie die antiken Wunder Mazedoniens

Meteora, Griechenland

Die mittelalterlichen Felsenklöster von Meteora sind einzigartig und absolut sehenswert (Foto: Getty Images)

Das Juwel in der antiken Krone Nordgriechenlands ist Vergina, auch bekannt als Stätte des antiken Aigai, der ersten Hauptstadt des Königreichs Makedonien. Es ist eines der wichtigsten Museen in Griechenland mit einer Fülle von goldenen Relikten, die in Königsgrabstätten aus dem 11. Jahrhundert v. Chr. gefunden wurden, vor allem in dem des Vaters von Alexander dem Großen, Philipp II. Das hochmoderne polyzentrische Museum von Aigai hilft den Gästen, Vergina zu verstehen, indem es den Aufbau der Anlage erklärt und die Exponate in einen historischen Kontext stellt.

Auf dem Weg von Thessaloniki nach Vergina liegt die spätere mazedonische Hauptstadt Pella, die eine kleine Akropolis und einige beeindruckende Mosaike aus dem späten 4. Jahrhundert beherbergt. Östlich von Thessaloniki finden Sie dagegen die antike Stadt Philippi, wo 42 v. Chr. eine entscheidende Schlacht stattfand und in der der Heilige Paulus seine Mission in Europa begann.

Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die einzigartigen mittelalterlichen Felsenklöster von Meteora, die steil auf Felsvorsprüngen in der thessalischen Ebene emporragen. Die Kirchen dieser noch immer aktiven religiösen Gemeinschaften sind mit wunderschönen Fresken aus dem 16. und 17. Jahrhundert geschmückt.

Entspannen Sie sich an den unberührten Stränden von Chalkidiki

Chalkidiki, Griechenland

Die dreiteilige Halbinsel Chalkidiki bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten – und nicht zuletzt wunderschöne Strände (Foto: Getty Images)

Die dreiteilige Halbinsel Chalkidiki bietet einige der besten Strände Nordgriechenlands und ist ein friedlicher Zufluchtsort vor dem städtischen Trubel von Thessaloniki. Die westlichste der Halbinseln des Chalkidiki-Dreizacks, Kassandra, beherbergt das malerische Afytos mit seinen Quellen, die aus den Klippen entspringen. An der Südküste finden Sie rund um Possidi zudem herrliche Strände.

Die mittlere Halbinsel Sithonia bietet auf ihrer Ostseite ebenfalls einige traumhafte Buchten. Wenn Sie an dieser Küste entlangfahren, haben Sie einen ungehinderten Blick auf den dritten Teil der Halbinsel, den heiligen Berg Athos, eine Klostergemeinschaft, die nur Männern offensteht.

Ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung von Chalkidiki ist das The Met Hotel, A Member Of Design Hotels in Thessaloniki. Es verfügt über ein ausgezeichnetes Spa, in dem Sie sich nach einem langen Tag verwöhnen lassen können.

Kosten Sie die unverwechselbaren Spezialitäten der nordgriechischen Küche

Griechische Oliven

Ein einfaches Olivengericht nimmt neue Dimensionen an, wenn es unter der griechischen Sonne verspeist wird (Foto: Getty Images)

Thessaloniki wird oft als die gastronomische Hauptstadt Griechenlands bezeichnet. Die besten Orte für regionale Spezialitäten sind die Hafenviertel Ladadika und Platia Athonos, wo es eine Reihe von Tsipouradika gibt – Restaurants, die kleine Gerichte zusammen mit dem feurigen Schnaps Tsipouro servieren. Auf dem Hauptmarkt von Modiano kann man regionale Produkte wie Oliven aus Chalkidiki, Paprika aus Florina oder Pfirsiche aus Naoussa kaufen.

Weiter entfernt ist Thrakien berühmt für eine einzigartige, fleischhaltige Variante des normalerweise süßen Bougatsa-Teiggebäcks, das morgens in Bäckereien verkauft wird. Soutzouk Loukoumi ist dagegen ein türkisch beeinflusstes Geleegebäck und ebenfalls eine Kostprobe wert.

Die Region ist auch für ihre großartigen Weinkellereien bekannt, wie die in Epanomi. Im The Met Hotel, A Member Of Design Hotels können Sie in der Sky Bar auf der Dachterrasse einige dieser ausgezeichneten Weine und eine Reihe von Cocktails kosten.

Erkunden Sie die historischen Städte Naoussa, Kavala und Xanthi

Kavala, Griechenland

Kavala, die zweitgrößte Stadt Mazedoniens, wartet mit unzähligen dramatischen Szenerien auf (Foto: Getty Images)

Die reizvolle Stadt Naoussa ist vor allem als Sitz von Boutari bekannt, einem der größten Winzer Griechenlands. Der etwas außerhalb der Stadt gelegene Agios-Nikolaos-Park ist eine ruhige Oase mit Bächen und hoch aufragenden Platanen. In der Wintersaison erwartet Besucher hier auch ein Skizentrum.

Der malarisch gelegene Hafen von Kavala ist die zweitgrößte Stadt Mazedoniens, deren osmanische Vergangenheit vor allem in den gepflasterten Straßen des Panagia-Viertels zu spüren ist, die sich vom Hafen zur Zitadelle erstrecken. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das riesige Kamares-Aquädukt, während Sie im Archäologischen Museum Goldornamente aus den Gräbern von Amphipolis bewundern können.

Weiter östlich in Thrakien gibt es in Xanthi immer noch eine große türkischstämmige Gemeinde, die sich vor allem in der schönen osmanischen Altstadt bemerkbar macht. Jeden Samstag findet in der Stadt ein großer Straßenmarkt statt.

Besuchen Sie die wunderschönen Inseln Thassos und Samothraki

Panagia, Thassos, Griechenland

Auf Thassos gibt es an jeder Ecke viel zu entdecken (Foto: Getty Images)

Die beliebte Insel Thassos ist vom Festland aus leicht zu erreichen. Ihre lebhafte Hauptstadt Limenas beherbergt eine antike Akropolis, einen Dionysos-Tempel und eine Agora (zentraler Markt und Treffpunkt). Bei einer Rundfahrt über die bewaldete Insel können Sie eine Reihe wunderschöner Strände und einige traditionelle Siedlungen im Landesinneren wie die Kazaviti-Dörfer mit ihren Steinhäusern und schattigen Plätzen entdecken.

Weiter östlich, vor der Küste von Thrakien, ist die Insel Samothraki ein wunderbarer Zufluchtsort mit dem Berg Fengari (Mond) im Zentrum und einigen wunderbaren Stränden am Rande der Insel. Viele, wie Pachia Ammos und Kipos, sind selbst in der Hochsaison nicht überlaufen. In der Antike war die Insel die Heimat eines Mysterienkults, dessen Überreste im Heiligtum der Großen Götter an der Nordküste besichtigt werden können.

Entdecken Sie Geheimtipps wie Kastoria und die Wasserstadt Edessa

Kastoria, Griechenland

Die Kulisse der hübschen Stadt Kastoria am gleichnamigen See vergisst man nicht so schnell (Foto: Getty Images)

Zwei der malerischsten Städte Mazedoniens sind Kastoria und Edessa. Erstere, deren Name sich vom griechischen Wort für "Biber" ableitet, liegt am gleichnamigen See Kastoria. Ein ruhiger Spaziergang um die unbewohnte Halbinsel führt Sie an der interessanten Drachenhöhle vorbei. Berühmt ist die Stadt auch für ihre vielen herrlichen byzantinischen Kirchen.

Edessa dagegen wurde auf einer hohen Klippe erbaut und bietet einen weiten Blick über die darunter liegende Ebene. Die reizvolle Enklave Varosi mit ihren Steinhäusern ist das älteste Viertel. In der Nähe befinden sich die Wasserfälle, für die die Stadt berühmt ist, sowie das faszinierende Wassermuseum von Edessa und das Folkloremuseum, das einen Einblick in das traditionelle griechische Leben bietet.


Veröffentlicht am: April 18, 2024

Unterkünfte

Jetzt buchen ab 176 USD / Nacht
Jetzt buchen ab 172 USD / Nacht

Verwandte Artikel

Entdecken

12 traumhafte Hotels, die zu einer Zeitreise einladen

Entdecken

10 unschlagbare Gründe für eine Balkan-Reise

Entdecken

Genießen Sie in diesem Sommer Deutschlands schönste Städte

Marriott Bonvoy Logo

Als Mitglied reisen Sie besser.

Werden Sie kostenlos Marriott Bonvoy™ Mitglied, und Sie erhalten Punkte, die Sie für kostenlose Übernachtungen einlösen können.

Kostenlos Mitglied werden
Folgen Sie uns: